Das alte bekommt etwas ganz neues

Nach einem erfolgreichen Start mit der Biertaufe am 1. Juni 2018 in Meiringen, einem fantastischen Sommer mit erfreulichen Absatzzahlen und dem ebenso geglückten Oktoberfest HasliWiesn auf dem Casinoplatz, schaut Haslital Bier bereits auf das nächste Projekt. Die kalten Tagen sind zurück, der Schnee im Anmarsch und die Gedanken der Einheimischen kreisen in der letzten Woche des Jahres - die Altjahrswoche naht, mit dem wohl ältesten Brauch dieser Welt,. Auch Haslital Bier ist in Gedanken bereits in der Trychelwoche und präsentiert das Neuste.


Trychelwoche und Ubersitz

Diese Tradition ist ein uralter Brauch keltischen Ursprungs. Dieser liegt in der vorchristlichen Zeit, als die Bewohner der Bergtäler in den längsten Nächten des Jahres mit Trycheln die bösen Geister von ihren Dörfern fernhielten. Noch heute wird dieser Brauch aufrechterhalten und an die nächste Generation weitergegeben. Die Altjahrswoche startet jeweils in der Nacht vom 25. auf den 26. Dezember und endet mit dem letzten Arbeitstag des Jahres, dem „Ubersitz“. In dieser Woche vertreiben die verschiedenen Trychelzüge mit ihren beeindruckenden Umzügen durch die Dörfer des Haslitals die bösen Geister. Täglich werden die Trychelzüge mächtiger, der Lärm lauter bis zum Höhepunkt in der Nacht zum «Ubersitz». An diesem Abend ist nichts normal... aufgepasst!


Nur der Föhn dürfte es in diesem Tal schon länger geben

Zu ehren des zweitältesten Haslitalers kreiert Haslital Bier ein offizielles Ubersitz Bier. Es trägt den Namen «BOOZI BEER», was aus dem Haslidiitsch übersetzt so viel heisst wie Geist. Tragen auch die Geistervertreiber zu ihren rhythmischen Klängen und dem Gleichschritt eine Verkleidung, was jeweils in der letzten Nacht der Trychelwoche der Fall ist, so werden sie von den Einheimischen ebenfalls als «Boozi» bezeichnet.


Das neuste Werk von Haslital Bier, das «BOOZI BEER» (Haslidiitsch ausgesprochen und nicht etwa in Englisch) gibt es jeweils nur im Dezember.

Die Tradition der Geistervertreibung schreibt eine zeitliche Einschränkung auf die letzte Woche des Kalenderjahres vor. Für manche Talbewohner gibt es keine einzige Ausnahme und ist es gar verpönt, wenn diese Klänge zu Hochzeits- und Geburtstagsanlässen ertönen. Deshalb soll auch das neue Bier nur um diese Zeit erhältlich sein. Das BOOZI BEER gibt es nur im Dezember.


Die Hauptetikette vorne auf der Flasche zeigt, passend zum Namen, einen als alte Frau verkleideten Trychler. Diese Akteure auf den dunklen Strassen der Haslitaler Gemeinden werden Boozi genannt.

In der Nacht auf den 1. Dezember 2018, pünktlich zur Geisterstunde um Mitternacht, wird das neue Bier getauft. Zu diesem Zweck hat sich Haslital Bier für eines der ältesten noch betriebene Gastronomielokal in der Region in einem der ältesten noch stehenden Häuser im Hauptort Meiringen als Austragungsort entschieden - in aller Munde als «der Club» und heute offiziell als «Sherlock Club und Lounge» bezeichnet. Die Biertaufe ist öffentlich und somit für alle Interessenten zugänglich.


Die Etikette auf der Rückseite erläutert neben den obligatorischen Angaben zu den Zutaten interessantes zum Brauch im Haslital. Das BOOZI BEER wird ebenfalls in der JungfrauBräu in Schwanden gebraut.

Nach dem Launch am 1. Dezember 2018 im Sherlock Club und Lounge gibt es Bier exklusiv beim Getränke Center Meiringen zu kaufen, im Shop oder auf Bestellung. Die Auflage ist limitiert. Interessenten für grosse Mengen wird deshalb empfohlen, ihr Bedarf bis zum 10. November per Email haslitalbier@gmail.com oder persönlich im Shop vom Getränke Center Meiringen zu platzieren.



112 Ansichten

2019
Verein Haslital Bier

mail@haslitalbier.ch

  • White Facebook Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • White Instagram Icon